Die Geister tanzen durch die Wüste... Sie rufen nach dir. Wirst du dem Geflüster des Nebels folgen?
 

Austausch | 
 

 Lob & Kritik

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jacaranda
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Schleifenbrett : 477
Anmeldedatum : 14.03.12
Alter : 21

Trophäenschrank
Auszeichnungen:

Turnierschleifen:

BeitragThema: Lob & Kritik   Mo März 19, 2012 7:22 am

Hier könnt ih Lob, Kritik, und auch gerne Vorschläge für die Staubtänzer loswerden. Wir freuen uns immer, eure Meinung zu hören! Smile





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Castiel
Gast



BeitragThema: Re: Lob & Kritik   So Nov 04, 2012 12:24 am

Hallo liebe Staubtänzer,

durch einen Bekannten, welcher es nur gut meinte, bin ich auf euer Forum gestoßen. Leider ist es wenig überzeugend, wie ich finde. Noch bevor das Forum ganz geladen war, wurde mir der Text „Die Geister tanzen durch die Wüste... Sie rufen nach dir. Wirst du dem Geflüster des Nebels folgen?“ Da habe ich mir erst einmal gedacht…Nebel und Wüste, wie soll das zusammen passen? Aber ich lasse mich ja nicht so schnell mit dem Cursor zum X locken. Also habe ich mir ans Herz gefasst und eure Storyline gelesen. Leider für mich persönlich eine Enttäuschung. Irgendwie fehlt mir persönlich darin der ‚Biss’ der einen dazu verleitet wirklich über eine Anmeldung nachzudenken. „Und der heilige Sand durchzog das Land, machte erst halt als die Sonne ihm Einhalt gebot.“ Das ist der vierte Satz bei euch in der Storyline und mit diesem kreist ein riesengroßes Fragezeichen über meinem Kopf, welches ich wohl mit einem wtf oder wth unterstrichen hätte. Inwiefern ist die Sonne in der Lage den Sand aufzuhalten, wo sie doch mit der Grund ist, dass der Sand überhaupt das Land erobern konnte. Die Sonne ist immerhin für eine Dürre verantwortlich?

Und ihr sagt, dass das Felsplateau ein heiliger Ort wäre. Wieso ist das ein heiliger Ort, nur wegen den Geistern? Oder ist dort etwas vorgefallen, weshalb die Geister sich diesen Ort als Ruhestätte auserkoren haben?

„Ein Fluch, so alt wie die Zeit. Er sorgt dafür, dass der Regen nur bis zum Rand der Wüste, der Steppe, reicht. In ihrer Mitte hat das Wasser keine Macht.“ Inwiefern sollte das Wasser dort Macht haben? Auch das würde ich nicht verstehen. Meint ihr damit, dass das Wasser nicht in der Lage war, seinen Weg in die Wüste zu finden, dass es in der Wüste niemals regnet? Und wie soll dann der Nebel entstehen? Nebel besteht bekanntlich aus Wassermolekülen.

Ich muss mich leider wiederholen und sagen, dass das Forum nur durch die Storyline beurteilt eine herbe Enttäuschung darstellt, wenn jemand euphorisch darüber reden sollte. Die komplette Geschichte wirkt leidenschaftslos dahin geklatscht und wirft so viele Fragen auf, dass die vorhandenen Lücken einem wirklich nur die Worte „Ohne Sinn“ über die Lippen, oder in diesem Fall über die Finger kommen lässt.

Ich würde dem verantwortlichen Administrator ans Herz legen, sich diesbezüglich ernsthafte Gedanken zu machen und die Geschichte besser durchzudenken, wenn man auch anspruchsvolle Spieler gewinnen möchte.

Ich hoffe ihr könnt mit der Kritik etwas anfangen und euch Gedanken darüber machen sie eventuell umzusetzen.

Es grüßt

Cas
Nach oben Nach unten
 

Lob & Kritik

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Halli hallo und etwas Kritik etc.
» DVD, BÜCHER, CD, SPIEL, KINO- KRITIK
» Leserbriefe/Kritik/Rückmeldung #5
» Lob und Kritik #26
» Kritik/Lob zu "Das Tagebuch des Offiziers Wirzba"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Staubtänzer :: Name der Kategorie :: Support-