Die Geister tanzen durch die Wüste... Sie rufen nach dir. Wirst du dem Geflüster des Nebels folgen?
 

Austausch | 
 

 Spitfire

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Spitfire   Fr Nov 16, 2012 11:47 am



Photobucket


.:Name:.


Spitfire's Legacy of Star Dancer

.:Rasse:.


Pferd ## Holsteiner

.:Geschlecht:.


männlich ## Hengst

.:Ruf:.


Tänzer vergangener Zeiten

.:Alter:.


13 Jahre




.:Charakter:.


Spitfire war früher einmal ein anderer. Ja, früher strotze er einmal vor Selbsbewusstsein, besaß Charakter und Charme, sogar ein klein wenig Arroganz. Immerhin war der Holsteiner damals ein gefeierter Star im Dressurviereck, viele sagten, er sei eine Klasse höher als Moorlands Totilas. Für den Schwarzbraunen eine Ehre, ein Privileg.
Doch was ist er nun? Was ist aus jenem Hengst geworden, der früher vor nichts und niemandem Halt machte, Mut besaß, Selbstverliebtheit? Nichts ist mehr geblieben. Die Vergangenheit (siehe Horses in the Dark) hat den talentierten Holsteiner schwer mitgenommen. Er hatte auf einer Ranch gelebt, bis eines Tages alles, was dort lebte, mit einem Mal ausgerottet wurde. Die Liebe seines Lebens hatte man vor seinen Augen auseinander genommen. Was übrig blieb? Ein Haufen Leichen und ein gebrochener Hengst, scheinbar ohne Zukunft. Kein Seelenklempner der Welt hatte Spitfire jemals retten können.
Der Hengst ist anderen Pferden gegenüber leer, stumm, spricht nicht viel. Kaum einer wagt es, zu ihm durchzudringen. Oft steht der gekörte Hengst mit dem Kopf in der Ecke. Doch sobald Menschen in seiner Nähe sind, wird Spitfire unberechenbar. Er wird aggressiv, unzähmbar, unnahbar, schlägt alles um ihn herum ein. Reitbar? Fehlanzeige. Nicht einmal beim Putzen bleibt er stehen, beim Führen ist er erst recht nicht brav. Ständig verfolgt ihn die Vergangenheit, diese unbeschreibliche Angst vor dem, was früher geschehen ist.
Spitfire benötigt jemanden, dem er vertraut, dem er sein Herz öffnen kann. Dann wird er vielleicht wieder der alte, gutmütige Hengst. Dann ist er nicht mehr die Bestie, vor der viele Menschen Angst haben.

.:Aussehen:.


Spitfire ist auf den ersten Blick eine elegante Erscheinung. Traumhafte Gänge, eine Ausstrahlung wie sie kein anderes Pferd besitzt - doch tritt man näher, erkennt man die Narben, die den Körper insbesondere an Flanke, Hals und Brust bedecken, erkennt die Wunden, die ihm vor längerer Zeit zugefügt worden waren.
Doch auch diese Narben ändern nichts an Spitfires Schönheit. Der Hengst ist perfekt proportioniert, hat eine wunderbar ausgeprägte Hals, Vorder- und Hinterhandmuskulatur sowie lange, starke Beine. Seine Mähne ist kurz, der Schweif hingegen lang und dicht und nicht selten ist die Schweifrübe aufgestellt wie eine Fahne.
Sein Fell glänzt schwarz, an einigen Stellen geht es in ein Lohfarbenes Braun über, wie an den Flanken, zwischen den Beinen und an der Nase. Die Augen, die früher klug und treu in die Welt blickten, triefen nun vor Angst, Trauer und Leere. Zwischen den Augen befindet sich ein großer Stern, der teils vom Schopf bedeckt wird, zwischen den Nüstern ist eine Flocke zu sehen, die Spitfire eine niedliche Erscheinung gibt.




.:Lebensraum:.


Hawk Farm

.:Besondere Merkmale:.


Seine Gänge, sein Springtalent, sowie die zerstörte Seele


Nach oben Nach unten
Jacaranda
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Schleifenbrett : 477
Anmeldedatum : 14.03.12
Alter : 21

Trophäenschrank
Auszeichnungen:

Turnierschleifen:

BeitragThema: Re: Spitfire   Fr Nov 16, 2012 11:51 am






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Spitfire

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Staubtänzer :: Name der Kategorie :: Die mit dem Staub tanzen :: Die Pferde der Hawk Farm-